Weiter direkt zum [ Seiteninhalt ] oder zur [ Navigation ].

Inhalt der Website: Die Website des Bündner Naturmuseums zeigt Ihnen auf, was es bei uns alles zu entdecken und erleben gibt. Daneben bietet sie Ihnen auch einen interessanten Blick hinter die Museumskulissen.

Hinweis: Sie haben die von uns definierten Style-Sheets (CSS) abgeschaltet oder Sie nutzen leider einen älteren Browser, daher wird diese Seite anders dargestellt.

Hinweis: Weitere Informationen über die Darstellung dieser Website finden Sie in den Besucherinfos

Bitte nutzen Sie einen anderen Browser wie Internet Explorer 8, Safari 4 oder Firefox 3, da sonst die Website nicht korrekt dargestellt wird.

Wählen Sie eine Sprache aus:
deutsch rumantsch italiano english |

Pfad der aktuellen Seite:
BNM  :  Sammlung  :  Die Sammlung  :  Zoologie.

Unsere Adresse:
Bündner Naturmuseum · Masanserstr. 31 · CH-7000 Chur · Tel.: +41 (0)81 257 28 41 · E-Mail

Unsere Internet-Adresse: http://www.naturmuseum.gr.ch
  |   Öffnungszeiten: Di - So: 10:00 - 17:00 h, Montags geschlossen.

Zoologie

Eine grosse Tradition hat das Sammeln von Säugetieren, das seit der Gründung des Museums ununterbrochen betrieben wird. Wertvoll sind die Einzelobjekte von Bär, Luchs, Wolf und Bartgeier, welche das Aussterben dieser Arten im 19. Jahrhundert dokumentieren sowie das Ganzpräparat eines Original-Tavetscherschafes aus dem Jahre 1902. Umfangreiche Geweih- und Gehörnserien belegen die Rückkehr der grossen Huftiere. Seit 1970 werden auch Kleinsäuger (Nager, Insektenfresser, Kleinraubtiere) systematisch gesammelt. Die entsprechende Sammlung gehört zu den umfangreichsten im ganzen Alpenraum. Auch die übrigen Sammlungen von Wirbeltieren (Fische, Amphibien, Reptilien) sind bemerkenswert.

Viele der Sammlungen von wirbellosen Tieren sind älteren Datums. Sie stammen aus der Zeit des intensiven Sammelns und Tauschens von Objekten durch Amateure. Wissenschaftlich bedeutungsvoll sind verschiedene Nationalparksammlungen und beispielsweise die Schmetterlingssammlung von Thomann und die Schneckensammlung von Wolf. Neu angelegte Sammlungen betreffen die Wildbienen und die Tagfalter.

 

HIER gelangen Sie zu den Sammlungen des Bündner Naturmuseums.

Ende des Seiteninhalts. [Zurück zur Navigation.]
Amt für Kultur; externe Website
nach oben

Ende der Seite.