Weiter direkt zum [ Seiteninhalt ] oder zur [ Navigation ].

Inhalt der Website: Die Website des Bündner Naturmuseums zeigt Ihnen auf, was es bei uns alles zu entdecken und erleben gibt. Daneben bietet sie Ihnen auch einen interessanten Blick hinter die Museumskulissen.

Hinweis: Sie haben die von uns definierten Style-Sheets (CSS) abgeschaltet oder Sie nutzen leider einen älteren Browser, daher wird diese Seite anders dargestellt.

Hinweis: Weitere Informationen über die Darstellung dieser Website finden Sie in den Besucherinfos

Bitte nutzen Sie einen anderen Browser wie Internet Explorer 8, Safari 4 oder Firefox 3, da sonst die Website nicht korrekt dargestellt wird.

Wählen Sie eine Sprache aus:
deutsch rumantsch italiano english |

Pfad der aktuellen Seite:
BNM  :  Sammlung  :  Stiftung Sammlung.

Unsere Adresse:
Bündner Naturmuseum · Masanserstr. 31 · CH-7000 Chur · Tel.: +41 (0)81 257 28 41 · E-Mail

Unsere Internet-Adresse: http://www.naturmuseum.gr.ch
  |   Öffnungszeiten: Di - So: 10:00 - 17:00 h, Montags geschlossen.

Aufgaben und Geschichte

Die Sammlung des Bündner Naturmuseums entstand aus den Sammlungen der Naturforschenden Gesellschaft Graubünden und des Naturalienkabinetts der Bündner Kantonsschule. 1872 wurden diese beiden Sammlungen in das Bündner Museum für Wissenschaft und Kultur eingegliedert und gelten seither als alleiniges Eigentum des Kantons. Im Gegensatz zum Rätischen Museum und zum Kunstmuseum waren sie nie im Besitz einer Stiftung. Am 10. Juli 2001 beschloss die Bündner Regierung, die Sammlung des Bündner Naturmuseums in eine Stiftung zu überführen.

Zweck der Stiftung ist es, die Objekte des Stiftungsvermögens zu erhalten, zu mehren und der Öffentlichkeit sowie der Wissenschaft und Lehre im Rahmen der Möglichkeiten zugänglich zu machen, insbesondere indem

- Objekte angeschafft werden, die für die Naturwissenschaften des Kantons Graubünden von Bedeutung sind
- Sammlungsgegenstände der Öffentlichkeit in Ausstellungen präsentiert und Publikationen herausgegeben werden
- Sammlungsgegenstände Museen oder anderen Institutionen für permanente Ausstellungen oder Sonderausstellungen leihweise zur Verfügung gestellt werden, sofern deren Sicherheit gewährleistet ist.

 

Das Sammlungskonzept des Bündner Naturmuseums finden Sie hier.

 

Neben dem Kanton und der Naturforschenden Gesellschaft Graubünden konnte die Stadt Chur als dritte Stifterin gewonnen werden. Chur profitiert als Standortgemeinde stark von den Tätigkeiten des Bündner Naturmuseums, vor allem auch im Bereich der Stadtschule.

 

 

Projektunterstützung

 

Die Stiftung Sammlung Bündner Naturmuseum kann im Rahmen ihrer Möglichkeiten Projekte unterstützen, die dem Stiftungszweck entsprechen, d.h. einen Bezug zu Forschung/Sammlung und dem Naturraum Graubünden haben. Aus unterstützten Projekten soll für die Stiftung Sammlung Bündner Naturmuseum bzw. das Bündner Naturmuseum ein Mehrwert in Form von Wissens- und/oder Sammlungszuwachs resultieren.
Projekte, die die Sammlung des Bündner Naturmuseums sinnvoll ergänzen oder Objekte der Öffentlichkeit zugänglich machen, werden bevorzugt behandelt.


Die Stiftung kann aber auch Projekte unterstützen, die das Wissen über die Flora, Fauna und Erdwissenschaften Graubündens insgesamt erweitern und entsprechend thematisch für die Tätigkeitsfelder des Bündner Naturmuseums im Rahmen von Ausstellungen, Kursen, Vorträgen, Exkursionen von Interesse sind.


Es werden explizit auch Projekte mit Feldarbeit bzw. die Feldarbeit selbst unterstützt.

 

Hier finden Sie weitere Informationen. Das Beitraggesuch finden Sie hier.

Ende des Seiteninhalts. [Zurück zur Navigation.]
Amt für Kultur; externe Website
nach oben

Ende der Seite.